über campus-TV

Das Projekt soll studentisches Fernsehen an der FHL aufbauen und entfalten, Programme entwickeln und erproben. Acht Projektgenerationen haben Strukturen entwickelt und lebendige Programme gestaltet.

Die monatlichen Vorführungen der Magazine im Hörsaal R 112 haben bereits eine Tradition. campus-TV wird inzwischen von StudentInnen aus allen Semestern des Fachbereichs getragen und ist auch für andere Fachbereiche offen; das Projekt bietet den organisatorischen Rückhalt dafür.

Die MitarbeiterInnen führen eigene Videoproduktionen durch, können Multimediafunktionen am PC erproben und unterstützen andere StudentInnen bei ihrer Medienarbeit. Dabei werden die praktischen Medienfertigkeiten gefestigt, so dass man sich im späteren Berufsleben dieser speziellen Kenntnisse sicher ist. Zusatzqualifikationen sind oft ein Schlüssel, um aus der Masse der Bewerber um einen Job herauszuragen. Anwendungsbereiche bestehen in der Jugendarbeit, der Kulturarbeit aber auch in der Öffentlichkeitsarbeit für Freie Träger oder ein Amt.